Dr. Heiner Arnoldi

Biografie

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutsche Bank AG in Hamburg studierte Dr. Heiner Arnoldi als Stipendiat des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft an der Universität Hamburg, an der er 1990 als Diplom Kaufmann abschloss. Anschließend war er im Corporate Finance der Deutschen Bank in Frankfurt tätig. Parallel dazu schloss er seine Doktorarbeit an der Universität Frankfurt ab.

Von 1993 bis 1995 war Dr. Arnoldi Vorstandsassistent und im Anschluss Direktor im Bereich Global Corporate Finance der Deutschen Bank in Frankfurt. 2004 wechselte er als Leiter der M&A Sparte zur WestLB nach Düsseldorf und übernahm als Bereichsvorstand ein Jahr darauf zusätzlich die Abteilung Corporate Investments.

Seit 2007 war Dr. Arnoldi als Geschäftsführender Direktor bei Sal. Oppenheim tätig. Nach der Leitung des Real Estate Investment Bankings und der Sparte Investment Banking & Special Projects übernahm er im April 2012 die Verantwortung für den Bereich Legacy und zählte seit April 2013 zu den Mitgliedern der erweiterten Geschäftsführung von Sal. Oppenheim. Im März 2017 wurde Dr. Arnoldi in den Vorstand von Sal. Oppenheim berufen.

Seit September 2019 ist er Vorstandsmitglied der Deutsche Oppenheim Family Office AG.

CIO View

Cookies policy:

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.
Nur notwendige Cookies Alle Cookies akzeptieren

Anderes Land

Anderes Land