Plattformauswahl

Ungeplante Steuerbelastung, Renditeverluste, Vollstreckung ins Privatvermögen und unbegrenzte persönliche Haftung sind Themen, die Sie vermeiden möchten. Dann ist aus unserer Sicht ein wichtiger Aspekt der Vermögensorganisation die „Plattformwahl“ für Ihre Vermögensanlage. Denn ohne Gestaltung würde jeder einzelne Vermögensgegenstand direkt im Privatvermögen einer Person gehalten. Dies ist nicht immer die passende Lösung.

Unter einer Plattform kann beispielsweise eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, eine Personengesellschaft (vermögensverwaltend oder gewerblich geprägt) oder eine Kapitalgesellschaft verstanden werden. Ebenso kann aber auch eine gemeinnützige Stiftung, eine Familienstiftung oder ein Investmentfonds als Plattform angesehen werden.
Welche Plattform für Sie die passende Lösung ist, ist je nach Assetklasse oder auch von Ihren Zielen, die mit der Vermögensanlage erreicht werden sollen, abhängig.
Für die Plattformwahl von Bedeutung sind beispielsweise: Zusammenhalt des Familienvermögens, einheitliche Steuerung des Vermögens, Liquiditätssteuerung / Ergebnisverteilung, Organisation der Vermögensnachfolge und / oder die Heranführung der Nachfolger an die Verwaltung des Familienvermögens.

Im Laufe der Erarbeitung einer Gesamtvermögensstrategie kann es zu Konflikten - auch was die Plattformwahl betrifft - kommen. Hier unterstützen wir Sie, in dem wir die Vor- und Nachteile der möglichen Plattformoptionen nennen. Gemeinsam finden wir die für Sie passende Plattformgestaltung.

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Anderes Land

Anderes Land